Textbearbeitung im Expertenmodus

Texteingabe und Textformatierungen im Expertenmodus.  

Klicken Sie auf einen der Screenshots in der rechten Spalte, um ihn vergrößert zu sehen.

 

Eingabe von Text

Mustertext ändern

 

Mustertexte ändern

Wie alle Texte sind auch die Mustertexte als „Objekte“ in der Vorlage angelegt (siehe Objekte anlegen und anpassen). Um diese Texte zu ändern, klicken Sie im Arbeitsbereich doppelt auf die Stelle im Text, bei der Sie mit der Bearbeitung beginnen wollen. Nun können Sie den Mustertext löschen oder überschreiben.

Haben Sie den Text in einem Textverarbeitungsprogramm vorgeschrieben, können Sie diesen auch mit Kopieren (Strg+C) und Einfügen (Strg+V) einfügen.

 

neues Textfeld anlegen

Neues Textfeld anlegen

Wollen Sie an anderen als an den in der Vorlage angelegten Stellen Text einfügen, müssen Sie ein neues Textfeld einfügen.

Klicken Sie dafür im Menü „Objekt einfügen“ auf die Funktion „Text“. Daraufhin erscheint im Arbeitsbereich ein neues Objekt (hellblaue Umrandung) mit dem Inhalt „Textfeld“. Verschieben Sie das neue Textfeld an die gewünschte Position (siehe Objekte bearbeiten).

Hier können Sie nun genauso wie bei der Veränderung der Mustertexte Ihre Texte einfügen oder einkopieren.

 

 

Textbearbeitung

 

Schriftarten & Schriftauswahl

Wie bereits erwähnt, gibt das Corporate Design Regeln für die Verwendung von Schriftarten vor. Um den Text entsprechend zu formatieren, markieren Sie diesen im Arbeitsbereich und wählen anschließend im Menü „Typo-Settings“ in der Funktion „Schriftart“ die entsprechende Schriftart aus.

Bei der Auswahl der Schriftart wird das jeweilige Schriftbild dargestellt.

  • für den BUND: für Standardtext/ Fließtext: Rotis Serif, für Überschriften: Rotis Serif oder Futura
  • für den BN Bayern: für Standardtext & Überschrift: MetaNormalLF-Roman

 

Ausrichtung: Normal, Fett oder Kursiv

Anders als bei Textverarbeitungs-programmen wie Word, gibt es keine eigene Funktion für das „Fett“- und „Kursiv“-Schreiben. Ob die Schrift normal, fett oder kursiv ist, legen Sie wie bei Layoutprogrammen ebenfalls über die Schriftart fest. Die Zusätze Italic und Bold bezeichnen bei allen Schriften die Formatierung kursiv bzw. fett.

Die BUND-Schrift hat die Ausrichtungen:

  • normal „Rotis Serif“
  •  kursiv „Rotis Serif Italic
  •  fett „Rotis Serif Bold“

Außerdem gibt es bei einigen Schriften die Zusätze:

  • ExtraBold für besonders dicke Schrift
  • Light für besonders feine Schrift

 

 

Auswahl der "Typo-Settings"

Weitere Formatierungen

Im gleichen Menü können Sie die Schriftgröße, das Unterstreichen oder Durchstreichen von Text, die Textausrichtung, oder die Darstellung als Aufzählung, und die Textfarbe festlegen.

Die Schriftgröße geben Sie wie gewohnt an bzw. wählen sie aus.

Auch für die Textausrichtung stehen Ihnen die vier Möglichkeiten: linksbündig, zentriert, rechtsbündig oder Blocksatz zur Verfügung. Klicken Sie einfach auf das entsprechende Symbol.

Um eine Aufzählung einzufügen, markieren Sie den entsprechenden Text und klicken Sie auf das Symbol.

 

 

Auswahl der Schriftfarbe

Schriftfarbe 

Um die Textfarbe zu ändern, markieren Sie zuerst den gewünschten Textabschnitt und klicken Sie auf das entsprechende Symbol  im Menü „Typo-Setting“. Anschließend öffnet sich ein neues Fenster (PopUp-Fenster).

Hier haben Sie zwei Möglichkeiten die gewünschte Farbe auszuwählen:

  •  Vordefinierte Farbfelder: Fahren Sie hier mit dem Mauszeiger auf die gewünschte Farbe und klicken Sie drauf.
  •  Ggf. können Sie unter „Modus“ die Farbpalette wechseln. Diese Funktion ist allerdings nur bei einigen Vorlagen aktiviert.
  • Eingabe des CMYK-Farbcodes:
     Geben Sie den gewünschten Farbcode ein, kontrollieren Sie ihn in der unteren Ansicht und bestätigen Sie mit OK.
     Eine Farbtabelle, bei der Sie die CMYK-Codes unterschiedlicher Farben ablesen können, finden Sie hier: http://www.colormatch.de/

Vor dem Bestätigen der Farbauswahl wird Ihnen im „Viewer“ die ausgewählte Farbe angezeigt und der bisherigen Textfarbe gegenüber gestellt.

 

Tipp: Setzen Sie Textformatierungen nur dezent ein. Zu viele verschiedene Formatierungen machen den Text unruhig, optisch nicht ansprechend und schlecht lesbar. Wenn Sie Textpassagen farbig hervorheben wollen, vermeiden Sie Farbkontraste, die den Augen weh tun z. B. rote Schrift auf grünem Grund.
 
 
 
 

Beispiel für einen vergrößerten Zeilenabstand
Beispiel für eine vergrößerte Laufweite

Zeilenabstand und Laufweite

Im Expertenmodus haben Sie die Möglichkeit den Zeilenabstand und die Laufweite zu verändern. Damit können Sie Texte genau wie Profis ausrichten.

Klicken Sie dafür im Menü „Zeilenabstand und Laufweite“ auf jeweils „Erhöhen“ oder „Reduzieren“

Wichtig! Beachten Sie bitte, dass diese Funktionen nur auf ein gesamtes Textfeld, nicht aber auf einzelne Textpassagen innerhalb eines Textfeldes angewendet werden kann. Soll  z. B. der Zeilenabstand einer zweizeiligen Zwischenüberschrift anders als im Fließtext sein, müssen Sie mit zwei Textfeldern arbeiten.

 

 

 

Schlagschatten oder Schein einfügen
Beispiele für Schatten- und Scheineffekte: links klein und weich, rechtsgroß und hart

Text mit Schatten hinterlegen

Wenn Sie Texte auf Bildern platzieren wollen, können diese wegen Hell/Dunkel-Unterschiede im Bild nicht gut lesbar sein. Eine Möglichkeit, um die Lesbarkeit zu verbessern, ist den Text mit einem Schatten zu hinterlegen. So grenzt sich der Text besser vom Bild und dessen Helligkeits-verläufen ab.

Der Text muss dafür als Objekt bzw. Textfeld auswählbar d. h. nicht in der Vorlage fixiert sein. Wählen Sie das Textfeld durch Anklicken aus – das Feld ist dann hellblau umrandet. Klicken Sie anschließend im Menü „Schatten“ auf das passende Symbol, um einen Schlagschatten um die Buchstaben herum sichtbar werden zu lassen. Anschließend können Sie den Abstand des Schattens von der Schrift, den Winkel und die Deckkraft des Schattens festlegen.

Wenn es nötig ist, können Sie dem Schatten auch eine andere Farbe geben. Am häufigsten wird neben schwarzer Farbe Weiß verwendet – oft als „Schein“ bezeichnet.
 Ein schwarzer oder dunkler Schatten wird meist in Kombination mit heller Schrift auf dunklem Grund verwendet, ein heller Schein in Kombination mit dunkler Schrift und hellem Grund.

 

Tipp: Die Schattenfunktion eignet sich auch, um eine wichtige Information z. B. ein Datum vom übrigen Layout abzuheben. Denn ein Schatten wirkt dreidimensional und lässt den Text hervortreten.

Wichtig! Gehen Sie sparsam mit der Funktion um und wählen Sie eher einen kleinen, weichen Schatten mit einem kleinen Abstand und geringeren Deckkraft als eine großen, scharfkantigen mit großem Abstand und hoher Deckkraft.

 

 



Martina Löw
Teamleiterin Freiwilligenmanagement

martina.loew@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 455

Hauptansprechpartnerin für alle Fragen und Wünsche von BUND-Gruppen

Stefan Euen
Freiwilligenmanagement

stefan.euen@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 574

Ansprechpartner für Aktionen & Kampagnen, Materialien

Victoria Muntendorf
Freiwilligenmanagement

victoria.muntendorf@bund.net
Tel.: 0 30 / 275 86 - 541

Ansprechpartnerin für den Bundesfreiwilligendienst

Dr. Thorben Prenzel
Freiwilligenmanagement

thorben.prenzel@bund.net
Tel.: 0 30 / 2 75 86 - 472

Ansprechpartner für Bildung im Bundesfreiwilligendienst

Nadine Rothmaier
Freiwilligenmanagement

bundesfreiwilligendienst@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 472

Ansprechpartnerin für den Bundesfreiwilligendienst

Gildas Jossec
Freiwilligenmanagement

gildas.jossec@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 312

Ansprechpartner für Aktionen & Kampagnen

Andrea Andersen
Freiwilligenmanagement

andrea.andersen@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 542

Freiwilligen-Koordination Rettungsnetz Wildkatze

Sandra Zimmermann
Freiwilligenmanagement

sandra.zimmermann@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 530

Projektmitarbeiterin für create: HOME
(Geflüchtetenprojekt)

Manuel Fricke
Freiwilligenmanagement

bundintern@bund.net
Tel.: 0 30 / 2 75 86 - 545

Ansprechpartner Redaktion www.bund-intern.net

Henry Petersen
Freiwilligenmanagement

bundaktion@bund.net
Tel.: 0 30 / 275 86 - 545

Ansprechpartner Aktionen & Redaktion www.bund-intern.net