Aufbau und kleine Übersicht des Expertenmodus

Der Expertenmodus bietet Ihnen viele Funktionen und Gestaltungsmöglichkeiten, die professionelle Layoutprogramme auch haben.

Klicken Sie auf einen der Screenshots in der rechten Spalte, um ihn vergrößert zu sehen.

 

Das Portal hat aber einen entscheidenen Vorteil: Sie arbeiten anhand von Vorlagen, die Sie Ihren Wünschen entsprechend verändern können, anstatt ein Druckerzeugnis von klein auf neu anlegen zu müssen.

Sie müssen also kein Profi sein, um mit dem Expertenmodus zu arbeiten, sondern erhalten schon mit einfachen Schritten professionell gestaltete Druckerzeugnisse. Aber auch wer es komplizierter mag, stehen im Expertenmodus viele Türen offen. Probieren Sie sich aus.

 

(Die folgenden Hilfeseiten in diesem Handbuch beschränken sich zunächst auf die wichtigsten Funktionen, die für die Bearbeitung der Vorlagen im Druckportal nötig sind. Eine umfassende Hilfestellung zum Expertenmodus haben wir vor, demnächst zu veröffentlichen)

 

Aufbau des Modus

Ob Sie den Expertenmodus direkt über entsprechend gekennzeichnete Vorlagen auswählen oder vom Einfachen Modus kommen, der Expertenmodus öffnet sich immer in einem neuen Fenster Ihres Internetprogramms. 

 

Beispielhafter Aufbau des Modus

 

Er ist in drei Bereiche aufgeteilt:

  • der Seitenübersicht
  • dem Arbeitsbereich und 
  • den Funktionsmenüs.

 

Die Seitenübersicht (blau markiert)

 

Mit Ihrer Hilfe wechseln Sie bei mehrseitigen Vorlagen zwischen den einzelnen Seiten hin und her. Klicken Sie einfach auf die gewünschte Seite, die Sie bearbeiten wollen.

Wichtig!
Eine Seite bei einer Druckvorlage kann aus mehreren „Seiten“ bestehen. Zum Beispiel bei einem gefalteten Flyer. Entfaltet besteht der Flyer aus zwei Seiten eines Blattes. Zusammengefaltet kann er je nach Faltung unterschiedlich viele Seiten haben. Im Expertenmodus werden in der Regel die Vorlagen entfaltet angelegt.

 

Lineale zeigen die Positionierung an.

Der Arbeitsbereich (rot markiert)

 

Anders als im Einfachen Modus werden die meisten Eingaben und Veränderungen nicht über Formulare, sondern direkt in der Vorlage vorgenommen.

Der Arbeitsbereich wird durch „Lineale“ begrenzt, die die Positionierung von Objekten vereinfacht.

Ausgewählte Objekte wie Bildboxen, Text- und Flächenfelder sowie Linien werden durch hellblaue Linien und Kästchen an den Enden hervorgehoben

Im Arbeitsbereich sind die Schnittmarken zu sehen.

Tipp: Gerade bei der Arbeit mit dem Expertenmodus ist ein großer Monitor von Vorteil. Denn je größer der Monitor ist, umso größer ist der Arbeitsbereich und umso mehr Details können ohne Scrollen dargestellt werden.

 

Die Funktionsmenüs (grün markiert)

 

Die Menüs mit Ihren einzelnen Funktionen befinden sich am rechten Rand. Die einzelnen Menüs sind beim Start des  Expertenmodus aufgeklappt. Sie lassen sich durch einen Klick auf den grauen Balken der jeweiligen Menüs einzeln zusammenklappen. So können Sie die Ansicht übersichtlicher gestalten und haben nur die Menüs im Blick, die Sie gerade benötigen. 

 

Kleine Einführung in den Modus mit seinen grundlegenden Funktionen

 

Gestaltungsvielfalt

Der Expertenmodus bietet Ihnen grundsätzlich sehr viele Gestaltungs-möglichkeiten. Sie können unter anderem: 

  • Texte formatieren, Schatten erstellen, Zeilenabstände oder Laufweiten anpassen,
  • Bilder hochladen oder aus einer Galerie auswählen und zuschneiden,
  • Objekte wie Bilder und Grafiken, Texte, Flächen sowie Linien frei positionieren, skalieren und drehen sowie
  • Objekte über- und untereinander anordnen, so dass sie sich teilweise überschneiden bzw. verdecken.

 

Corporate Design fest verankert

Der BUND als auch der Bund Naturschutz in Bayern haben sich auf einheitliche Merkmale für das öffentliche Auftreten festgelegt – das so genannte Corporate Design. Dessen Hauptziel ist es, die Wiedererkennbarkeit unseres Verbands in der öffentlichen Wahrnehmung zu verbessern.

Deshalb sind in den Vorlagen die Vorgaben des Corporate Design fixiert. Logos und Gestaltungselemente wie die Abrisskante können nicht oder nur in begrenztem Maß verändert werden und es stehen nur ausgewählte Schriftarten zur Verfügung

 

Layout je nach Vorlage eingeschränkt

Auch jede einzelne Vorlage ist abhängig von Gestaltung und Funktion in Ihrer Veränderbarkeit eingeschränkt. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Bei Visitenkarten und Briefbögen ist die Einheitlichkeit im Verband wichtig, bei Kollektionen für Aktionen von Flyern und Plakaten soll das Layout den Aktionsinhalt unterstreichen.

Funktion Rückgängigmachen (unter Ansicht)

 

Zoomen und Rückgängigmachen

In dem Menü „Ansicht“ finden Sie neben den Zoomfunktionen mit der Sie die Ansicht im Arbeitsfeld vergrößern und verkleinern können, auch die Funktion „Rückgängig“.
 Klicken Sie auf den Pfeil „Rückgängig“ und Sie können Schritt für Schritt bisherige Bearbeitungsschritte rückgängig machen.

Wichtig! Aus technischen Gründen müssen Sie, um eine Texteingabe rückgängig zumachen, erst das entsprechende Textfeld verlassen (z. B. indem Sie auf ein anderes Objekt klicken) und anschließend auf „Rückgängig“ klicken.

 

Funktion Bestellen und Sichern (unter Befehle)
Funktion Kopieren (Copy) und Einfügen (Paste) (unter Befehle)

Speichern und Bestellen

Die Funktionen mit denen Sie Zwischenstände speichern oder das fertig gestaltete Druckerzeugnis bestellen, finden Sie in im Menü „Befehle“.

Zum Abspeichern von Zwischenständen oder des Endstands klicken Sie auf „Save“. Vorher müssen Sie allerdings alle Pflichtfelder, der Vorlage verändert haben. Die Pflichtfelder sind in der Vorlage mit kleinen roten Pfeilen gekennzeichnet.

Mit einem Klick auf „Bestellen“ gelangen Sie zur PDF-Abnahme und leiten so den Bestellvorgang ein.

Zusätzlich gibt es im Menü „Befehle“ die Funktionen „Copy“ (kopieren) und „Paste“ (einfügen). Mit ihnen können Sie Texte oder auch ganze Objekte kopieren und an anderer Stelle einfügen.
 Sie können stattdessen aber auch die gängigen Tastaturbefehle (Shortcuts) verwenden. Unter Windows sind dies: „Strg+C“ für das Kopieren und „Strg+V“ für das Einfügen.

 



Martina Löw
Teamleiterin Freiwilligenmanagement

martina.loew@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 455

Hauptansprechpartnerin für alle Fragen und Wünsche von BUND-Gruppen

Stefan Euen
Freiwilligenmanagement

stefan.euen@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 574

Ansprechpartner für Aktionen & Kampagnen, Materialien

Victoria Muntendorf
Freiwilligenmanagement

victoria.muntendorf@bund.net
Tel.: 0 30 / 275 86 - 541

Ansprechpartnerin für den Bundesfreiwilligendienst

Dr. Thorben Prenzel
Freiwilligenmanagement

thorben.prenzel@bund.net
Tel.: 0 30 / 2 75 86 - 472

Ansprechpartner für Bildung im Bundesfreiwilligendienst

Nadine Rothmaier
Freiwilligenmanagement

bundesfreiwilligendienst@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 472

Ansprechpartnerin für den Bundesfreiwilligendienst

Gildas Jossec
Freiwilligenmanagement

gildas.jossec@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 312

Ansprechpartner für Aktionen & Kampagnen

Andrea Andersen
Freiwilligenmanagement

andrea.andersen@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 542

Freiwilligen-Koordination Rettungsnetz Wildkatze

Sandra Zimmermann
Freiwilligenmanagement

sandra.zimmermann@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 530

Projektmitarbeiterin für create: HOME
(Geflüchtetenprojekt)

Manuel Fricke
Freiwilligenmanagement

bundintern@bund.net
Tel.: 0 30 / 2 75 86 - 545

Ansprechpartner Redaktion www.bund-intern.net

Alina Handreg
Freiwilligenmanagement

freiwilligenmanagement@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 545

Ansprechpartnerin für Aktionen & Redaktion www.bund-intern.net

Fabian Gacon
Freiwilligenmanagement

bundaktion@bund.net
Tel.: 0 30 / 275 86 - 545

Ansprechpartner Aktionen & Redaktion www.bund-intern.net