Textbearbeitung im "Einfachen Modus"

Texteingabe und Möglichkeiten der Textformatierung im Einfachen Modus.  

Klicken Sie auf einen der Screenshots in der rechten Spalte, um ihn vergrößert zu sehen.

 

Eingabe von Text

Im Einfachen Modus kommen drei Textfeldtypen zum Einsatz: 

Einzeilige Textfelder

  • z. B. bei Gruppenname oder Fotoquellenangabe
  • kein manueller Zeilenumbruch möglich
  • keine manuelle Formatierung möglich

Mehrzelige Textfelder:

  • z. B. bei Adressfeldern oder kleineren Textbereichen
  • manueller Zeilenumbruch möglich
  • keine manuelle Formatierung möglich,

RichText-Felder:

  • in der Regel bei größeren Fließtexten
  • manueller Zeilenumbruch möglich
  • manuelle Formatierung der Schriftzeichen möglich (Typ, Größe, Farbe, fett, kursiv, unterstrichen).


 

Tipp: Arbeit verwalten 

Bei größeren Druckerzeugnissen wie Flyern, Broschüren oder Zeitungen empfehlen wir, die Texte in einem Textverarbeitungsprogramm vorzuschreiben. Diese können Sie anschließend in die entsprechenden Textfelder der Druckportalvorlage einkopieren. So können Arbeitsschritte wie das Texten oder das Korrekturlesen weitgehend unabhängig vom Gestalten erfolgen.


 

Texte eingeben oder einkopieren 

 Bei allen Textfeldern haben Sie zwei Möglichkeiten Texte einzufügen.

 

1. Variante: Manuelle Texteingabe in ein einzeiliges Textfeld

1. Texteingabe mit Hilfe der Tastatur: Bei Vorlagen, in denen Sie nur kurze Texte ergänzen möchten, bietet sich die klassische Eingabe per Hand an.

2. Variante: Kopieren und Einfügen von Text in ein mehrzeiliges Textfeld

2. Einfügen vorgeschriebener Texte: Wollen Sie umfangreichere Texte einfügen, empfehlen wir Ihnen die Texte in einem anderen Textverarbeitungs-programm vorzuschreiben und dann diesen in die Formularfelder zu kopieren. Markieren Sie dafür den entsprechenden Text und kopieren Sie ihn (i. d. R. Klick mit der rechten Maustaste auf den markierten Text und „Kopieren“ auswählen). Wechseln Sie anschließend ins Druckportal und fügen Sie den Text im gewünschten Formularfeld ein (i. d. R. Klick mit der rechten Maustaste in das Formularfeld und „Einfügen“ auswählen).

 

Wichtig! Aus technischen Gründen wird ausschließlich die Zeichenzahl überprüft, nicht aber, ob manuell eingefügte Zeilenumbrüche, die unterschiedliche Breite der Zeichen (Ein „W“ ist breiter als ein „i“.) oder aber sehr lange Worte die Darstellung beeinträchtigen. Bitte achten Sie auf solche Unstimmigkeiten bei der Korrektur.

 

Diese Fehlermeldung erscheint, wenn Sie in ein Textfeld zu viele Zeichen eingegeben haben

Maximale Zeichenanzahl - Zu viel Text 

Da der Platz auf dem zu bedruckenden Papier beschränkt ist und sich die Texte in eine definierte Gesamtgestaltung des Druckerzeugnisses einfügen, hat jedes Textfeld eine maximale Zeichenzahl, die Leerzeichen und ggf. Zeilenumbrüche einbezieht. Die maximale Zeichenzahl ist bei größeren Textfeldern bei der Feldbezeichnung angegeben. Dies soll es Ihnen erleichtern Texte vorzuschreiben. 

Klicken Sie nach der Texteingabe auf „Eingabe aktualisieren“, wird automatisch überprüft, ob die maximale Zeichenzahl in allen Textfeldern überschritten wird oder nicht. Ist dies der Fall, erscheint eine Fehlermeldung, die das entsprechende Textfeld und den betroffenen Text anzeigt. Zudem wird der zuviel eingegebene Text in der Schnellvorschau in der Regel nicht mehr dargestellt. Geben Sie in mehreren Textfeldern zu viel Text ein, werden Ihnen die einzelnen Fehlermeldungen nacheinander angezeigt. 

 

 

Textbearbeitung

Texte zu formatieren ist nur in RichText-Feldern möglich. Also in Felder, in denen Formatierungsfunktionen für Texte, z.B. eine Auswahl von Schriftarten, eingeblendet sind.

 

So sieht der RichText-Editor aus


Im einfachen Modus ist es nur bei RichText-Feldern möglich Texte zu formatieren, d. h. Zwischenüberschriften einzubauen, Text fett oder kursiv zu setzten, die Zeichengröße oder die Zeichenfarbe zu verändern.

RichText-Felder erkennen Sie daran, dass die Textfelder erst aufgeklappt werden müssen, bevor der Editor und der Mustertext zu sehen ist. Klicken Sie dafür auf „Text bearbeiten“.

Im geöffneten RichText-Feld befindet sich neben dem Text auch eine Funktionszeile mit den Zeichenformatierungsfunktionen, wie Sie sie auch von Textverarbeitungs-programmen her kennen.

Nach dem Sie den Text eingefügt haben, markieren Sie die Stelle, welche Sie bearbeiten wollen und wählen nun die gewünschten Zeichenformatierungen aus.

 

Tipp: Ist die Farbe der Schrift in einem RichtText-Feld weiß, schein das Feld leer zu sein. Zum Bearbeiten markieren Sie den gesamten Text (Tastenkombination „Alt“ + „A“) und färben den Text schwarz. Nach der Bearbeitung färben Sie den Text wieder weiß.

Tipp zu Formatierungen: Setzen Sie Textformatierungen nur dezent ein. Zu viele verschiedene Formatierungen machen den Text unruhig, optisch nicht ansprechend und schlecht lesbar. Wenn Sie Textpassagen farbig hervorheben wollen, vermeiden Sie Farbkontraste, die den Augen weh tun z. B. rote Schrift auf grünem Grund.

 

 

Hier wählen Sie eine Schriftart oder eine Auszeichnung

Schrifttyp 

Wählen Sie die gewünschte Schrift entsprechend des Corporate Designs des BUND bzw. des BN aus.

  • BUND-Schriften sind: "Agfa Rotis Serif" (Standard und Zwischenüberschriften) und "Futura" (Überschriften und Zwischenüberschriften)
  •  BN-Schrift ist: "Meta"

Zudem sind einige Sonderschriften angelegt, die nur bei wenigen Vorlagen zur Anwendung kommen. 


 

Fett und Kursiv 

Im Gegensatz zu den meisten Textverarbeitungsprogrammen werden die Formatierungen fett und kursiv nicht über eigene Auswahlfelder gesteuert, sondern wie bei Layoutprogrammen üblich über den Schrifttyp festgelegt. In der Schriftenauswahl gibt es deshalb für jede Schrift drei Ausführungen:

  • Schriftname normal – Standard
  • Schriftname bold – fett
  • Schriftname italic – kursiv

Eine Kombination von fett und kursiv ist nicht möglich. 

 

Die Schaltfläche, um Texte unterstreichen zu lassen

Unterstreichen 

Für das Unterstreichen von Textpassagen gibt es im RichFeld-Text eine eigene Funktion. 

Hier wählen Sie eine Schriftgröße

Schriftgröße 

Wählen Sie hier die gewünschte Schriftgröße aus. Sie können dafür sowohl die vordefinierte Auswahl nutzen als auch manuell die Schriftgröße eingeben. Achten Sie darauf, dass Sie bei der manuellen Eingabe, die Eingabe mit der Enter-Taste bestätigen. 

 

Aufzählungen oder Nummerierungen sind nur mit manueller Eingabe im Einfachen Modus möglich

Aufzählungen, Absatzformatierungen 

Die RichText-Felder im Einfachen Modus bieten Ihnen kein Einfügen von Aufzählungen, Nummerierungen und Absatzformatierungen wie z. B. rechtsbündig, Blocksatz oder Zeilenabstand an. 

Entweder lösen Sie dies im RichText-Feld manuell, in dem Sie z. B. Minuszeichen oder Sonderzeichen für Aufzählungen oder aber die Nummerierung per Hand eingeben und mit Leerzeichenabstände einfügen oder aber Sie wechseln nach der Texteingaben und Formatierung, wenn die Vorlage es anbietet, in den Expertenmodus und nehmen dort die weiteren Formatierungen vor.

 

Farbauswahl für die Schrift im RichText-Feld

Schriftfarbe 

Um die Farbe von Textpassagen zu ändern markieren Sie den entsprechenden Text und klicken auf das Farbfeld-Symbol im Menü des RichtText-Felds. Daraufhin öffnet sich ein kleines neues Fenster Ihres Internetprogramms (PopUp-Fenster).

Hier haben Sie zwei Möglichkeiten die gewünschte Farbe auszuwählen:

  • Vordefinierte Farbfelder: Fahren Sie mit dem Mauszeiger auf die gewünschte Farbe und klicken Sie drauf. Ggf. können Sie unter „Modus“ die Farbpalette wechseln. Diese Funktion ist allerdings nur bei einigen Vorlagen aktiviert.
  • Eingabe des CMYK-Farbcodes: Geben Sie den gewünschten Farbcode ein, kontrollieren Sie ihn in der unteren Ansicht und bestätigen Sie mit OK. Eine Farbtabelle bei der Sie die CMYK-Codes unterschiedlicher Farben ablesen können finden Sie hier: www.colormatch.de 

Vor dem Bestätigen der Farbauswahl wird Ihnen im „Viewer“ die ausgewählte Farbe angezeigt und der bisherigen Textfarbe gegenüber gestellt. 

 

Formulare erstellen

Formulare oder Unterschriftenlisten 

Ähnlich können Sie auch selbst Felder für Rückmeldeformulare z. B. für Veranstaltungen oder Unterschriftenlisten manuell bauen. 

Eine Auflistung aller Sonderzeichen und wie Sie diese als Tastaturkürzel eingeben, finden Sie für Windows-Betriebssysteme auf en.wikipedia.org/wiki/Windows-1252 



Martina Löw
Teamleiterin Freiwilligenmanagement

martina.loew@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 455

Hauptansprechpartnerin für alle Fragen und Wünsche von BUND-Gruppen

Stefan Euen
Freiwilligenmanagement

stefan.euen@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 574

Ansprechpartner für Aktionen & Kampagnen, Materialien

Victoria Muntendorf
Freiwilligenmanagement

victoria.muntendorf@bund.net
Tel.: 0 30 / 275 86 - 541

Ansprechpartnerin für den Bundesfreiwilligendienst

Dr. Thorben Prenzel
Freiwilligenmanagement

thorben.prenzel@bund.net
Tel.: 0 30 / 2 75 86 - 472

Ansprechpartner für Bildung im Bundesfreiwilligendienst

Nadine Rothmaier
Freiwilligenmanagement

bundesfreiwilligendienst@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 472

Ansprechpartnerin für den Bundesfreiwilligendienst

Gildas Jossec
Freiwilligenmanagement

gildas.jossec@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 312

Ansprechpartner für Aktionen & Kampagnen

Andrea Andersen
Freiwilligenmanagement

andrea.andersen@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 542

Freiwilligen-Koordination Rettungsnetz Wildkatze

Sandra Zimmermann
Freiwilligenmanagement

sandra.zimmermann@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 530

Projektmitarbeiterin für create: HOME
(Geflüchtetenprojekt)

Manuel Fricke
Freiwilligenmanagement

bundintern@bund.net
Tel.: 0 30 / 2 75 86 - 545

Ansprechpartner Redaktion www.bund-intern.net

Alina Handreg
Freiwilligenmanagement

freiwilligenmanagement@bund.net
Tel: 0 30 / 2 75 86 - 545

Ansprechpartnerin für Aktionen & Redaktion www.bund-intern.net

Fabian Gacon
Freiwilligenmanagement

bundaktion@bund.net
Tel.: 0 30 / 275 86 - 545

Ansprechpartner Aktionen & Redaktion www.bund-intern.net